Projektwoche 2019 "Astrid Lindgren"

In der Woche vom 18. bis 22.3.2019 beschäftigt sich die ganze Schule im Rahmen einer Projektwoche mit unserer Namensgeberin Astrid Lindgren. Dabei geht es um die Autorin selber und ihre viele Geschichten und Bücher.

In den Jahrgängen wird dazu gebastelt, gemalt, gesungen, gelesen, geturnt, gespielt und auch mal ein Film geguckt. Schließlich gibt es tolle Verfilmungen von Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter oder den Brüdern Löwenherz.

Die vielfältigen Ergebnisse machen schon jetzt das Schulgebäude an vielen Stellen ein Stückchen bunter.

Polizeipuppenbühne

Am 14. und 15. März besuchte uns die Polizeipuppenbühne aus Oldenburg. In der Turnhalle bekamen die 1. und 2. Klassen das Puppentheaterstück "Geschnallt?" zur Verkehrserziehung zu sehen.

Den 3. und 4. Klassen wurde das Stück "Netzdschungel" präsentiert. Die Hauptfigur surft mit dem Laptop durch die Weiten des WorldWideWeb und gibt dabei ungewollt allerlei Informationen aus seinem Privatleben preis. Die entstandenen Eindrücke und Fragen wurden am nächsten Tag innerhalb der Jahrgänge ausgetauscht. Auch hier waren wieder die Polizisten mit dabei, um aufzuzeigen, worauf beim sicheren Surfen zu achten ist.

Völkerballturnier 2019

Am Donnerstag, 7.3.2019, nahmen jeweils zehn Mädchen und Jungen aus den Klassen 3 und 4 am Völkerballturnier der Grundschulen in Bruchhausen-Vilsen teil. Dabei waren insgesamt zehn Jungen- und neun Mädchenmannschaften. In spannenden Spielen zeigten unsere Spielerinnen und Spieler Können, Einsatzbereitschaft und Spielübersicht. Die Jungen erreichten am Ende einen stolzen 5. Platz, die Mädchen brachten die Urkunde für Platz 7 mit nach Heiligenfelde.

Herzlichen Glückwunsch!

Fasching 2019

Am Rosenmontag feierten alle Kinder zusammen mit den Lehrerinnen und Lehrern Fasching.

Nach einer Kostümschau verteilte sich die bunt verkleidete Schar in die Klassenräume und die Turnhalle. Die Kinder konnten aus einem großen Angebot wählen: Basteln, Spiele wie Dosenwerfen und Kegeln, eine Geisterbahn im Dunklen und eine vielfältige Bewegungslandschaft in der Turnhalle. Neu war in diesem Jahr der Disco-Raum des Fördervereins. DJ Stephan Nisse legte auf und sorgte mit der professionellen Lichtanlage und Disconebel für Stimmung.

Regelmäßig fanden sich die Kinder in den Pausen beim Buffet und in der Cocktail-Bar ein, um Hunger und Durst zu stillen.

Zwischendurch sammelten sich alle in der Pausenhalle, um der Karaoke-Show zuzusehen und zuzuhören. Einige mutige Sängerinnen und Sänger traten auf der kleinen Bühne auf und begeisterten mit einer Auswahl an aktuellen Liedern. Am Ende gab es für jeden Auftritt einen wohlverdienten Applaus.

Vielen Dank an alle Helfer, die uns unterstützt haben und für die vielen Beiträge zum bunten Buffet.

Jahrgang 3 springt Seil

Am 28. Februar 2019 nahmen die beiden 3. Klassen an einem Workshop "Rope Skipping" teil. Dabei handelt es sich um eine moderne Form von Seilspringen mit dünnen Seilen aus Plastik.

Die von Frau Neitemeier initiierten Workshops wurden von Frau Schultjan durchgeführt. Dabei lernten die Kinder Kunstsprünge alleine, zu zweit und in der Gruppe. Begleitet wurde alles von passender Musik.

Bestimmt zeigen die Kinder ihre neu erworbenen Fähigkeiten beim Monatskreis vor den Osterferien.

Schachbretter für die Schach-AG

Im 2. Halbjahr gibt es für die 3. und 4. Klassen die Möglichkeit an einer Schach-AG teilzunehmen. Herr Flügger betreut diese am Mittwoch in der 6. Stunde.

Damit alle schachbegeisterten Kinder auch spielen können, hat der Förderverein sechs neue Schachbretter angeschafft.

                                                                    Vielen Dank dafür!

Bücherspende des Rotary-Clubs Syke

Am 13. Februar 2019 besuchte Herr Heins vom Rotary-Club Syke die 2. und 3. Klassen unserer Schule. Im Gepäck hatte er Bücher für jedes Kind. Diese werden im Deutschunterricht gelesen und dürfen dann mit nach Hause genommen werden. Der Rotary-Club leistet daher eine wertvolle Unterstützung beim Bildungsauftrag der Grundschule.

Wir danken dem Rotary-Club für die Bücherspende!

Wir sammeln Deckel!

Plastikdeckel von Flaschen, Duschgel usw. sammeln wir in der Schule in einem Karton. Wenn ein Sack gefüllt ist, bringt unser Hausmeister Herr Doberstein diese zur AWG.

Warum das wichtig ist? Bitte lesen Sie den Artikel unten.

AGs in den 4. Klassen mit der BBS

Im 1. Halbjahr wurde das AG-Angebot für die 4. Klassen von Schülerinnen und Schülern der BBS in Syke gestaltet.

Die Ergebnisse konnten am 23.1.2019 in Augenschein genommen werden. Gegenseitig stellten sich die Kinder der Klassen 4a und 4b vor, was sie erarbeitet hatten. In vier Gruppen wurde zum Thema Feuerwehr, Ureinwohner Amerikas, Igel und Weltall geforscht. Dabei entstanden u.a. ein Theaterstück, Plakate, ein Planeten-Modell, Tänze, Kopfschmuck und drei Igelhäuser. Die Häuser befinden sich auf dem Schulgelände und bieten Igeln einen Unterschlupf.

Vielen Dank an die engagierten Schülerinnen und Schüler der BBS! 

Ein frohes neues Jahr 2019

Alle Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeiter sind erholt aus den Ferien gekommen. Nun sind es nur noch wenige Wochen bis zu den Halbjahresferien (31.1.-1.2.2019). Die Klassen 2 bis 4 bekommen am 30.1. ihre Halbjahreszeugnisse. An diesem Tag endet der Unterricht nach der 3. Stunde. Die Betreuung im Hort findet im Anschluss statt.

Am 30.1. verabschieden wir unsere pädagogische Mitarbeiterin Frau Schilling in den Ruhestand. Für den kommenden Lebensabschnitt wünschen wir ihr alles erdenklich Gute.

Monatskreis Dezember

Am Donnerstag trafen sich alle Schülerinnen und Schüler in der Sporthalle zum Monatskreis Dezember. Das Programm wurde von allen Klassen mit Gedichten, Liedern und Witzen gestaltet. Dabei kündigten Emma und Tammo aus Klasse 4b die einzelnen Beiträge an.

Frau Bünstorf dankte den fleißigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schule, die normalerweise eher im Hintergrund wirken für ihren engagierten Einsatz.

"Hört der Engel helle Lieder" erklang zum Schluss der Veranstaltung.

Am Freitag fährt die ganze Schule ins Goethetheater nach Bremen. Danach kommen die verdienten Ferien.

Wir wünschen allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Musikalische Adventszeit

Unter der Leitung von Frau Helms gestalteten die Grundschulkinder am Freitag das Programm der Seniorenweihnachtsfeier im DGH.

Am Sonntag erfolgte ein weiterer Auftritt auf dem Heiligenfelder Weihnachtsmarkt. Dort versammelten sich die Sängerinnen und Sänger rund um das Denkmal und sorgten mit ihren Liedern für adventliche Stimmung.

Danke an alle, die sich die Zeit dafür genommen haben!

Lichterfest 2018

Am 30.11.2018 fand das diesjährige Lichterfest der Grundschule statt. Eingeladen hatte, wie in jedem Jahr, der Förderverein der Grundschule. Schon von Weitem konnten die Gäste erkennen, dass in der Schule etwas Besonderes stattfindet, denn der Schulhof und die Flure waren von Herrn Nisse mit Scheinwerfern und Lichterschläuchen feierlich illuminiert worden.

Am Tresen des Fördervereins in der Pausenhalle wurden Waffeln, Brezeln, Würstchen, Punsch und Kaltgetränke verkauft. In den Klassenräumen hatten die Klassen- und Fachlehrerinnen Bastelangebote vorbereitet.

Frau Matt, die neue 1. Vorsitzende des Fördervereins, begrüßte alle Anwesenden. Frau Helms leitete das Schullied und einige Laternelieder, begleitet auf dem Keybord, an. Ein Lied wurde sogar vom Trompetenduo Frau Helms und Frau Bünstorf unterstützt. Danach begaben sich die vielen Gäste zum Basteln und Essen.

Der 2. und 3. Jahrgang zeigte nacheinander verschieden Tänze, die im Musikunterricht bei Frau Helms eingeübt worden waren. Begeisterten Applaus ernteten die Tänzerinnen und Tänzer von den zahlreichen Zuschauern.

Es war wieder ein stimmungsvolles und gelungenes Lichterfest. Nun kann die Adventszeit kommen.

Feueralarm-Übung in der Schule

Am Freitag um 9 Uhr ertönte das Alarmsignal in der Schule. Alle Schüler verließen zusammen mit den Lehrkräften ruhig und schnell das Gebäude und sammelten sich auf dem Sportplatz. Dort meldeten alle Lehrkräfte der Evakuierungshelferin Frau Bünstorf, dass sämtliche Schüler aus der Schule evakuiert wurden.

Kurze Zeit später rollten diverse Feuerwehrautos mit Blaulicht an. Die Ortsfeuerwehren aus Heiligenfelde, Wachendorf und Jardinghausen waren alarmiert worden und begannen ihre Schläuche auszurollen. Vom Komposthaufen stieg sogar dicker Rauch auf.

Zum Glück konnte Frau Bünstorf per Megaphon Entwarnung geben: Es handelte sich um eine Feueralarm-Übung in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr.

Während die Schüler und Lehrkräfte in die Turnhalle gebracht wurden, übten die beteiligten Feuerwehrleute, wie bei einem Brand in einem großen Gebäude vorzugehen ist. Herr Nisse hatte im Vorfeld einige Aufgaben für die anrückenden Feuerwehren inszeniert: Dichter Diskonebel behinderte die Sicht im Gebäude. So war es gar nicht einfach, verschiedene Rettungspuppen zu finden und zu bergen. Auf dem Komposthaufen musste ein Brand gelöscht werden, was von der gesamten Schulgemeinschaft interessiert verfolgt wurde.

Nach gut einer Stunde konnten die Schüler in ihre Klassen zurückkehren. So gehen alle mit vielen neuen Eindrücken ins Wochenende. 

 

Schulmöbel zu verkaufen

Nach den Herbstferien bekommt der
4. Jahrgang neue Tische und Stühle. Die alten Modelle sind in die Jahre gekommen und haben ausgedient. Trotzdem sind die Möbel noch stabil und benutzbar.

Wir können diese verkaufen. Das eingenommene Geld kommt direkt der Schule zu Gute.

Melden Sie sich gerne in der Schule, wenn Sie an Tischen und Stühlen für zu Hause interessiert sind.

Erntefest 2018

Am ersten Ferientag beteiligte sich der 3. Jahrgang zusammen mit den Lehrerinnen Frau Kotsch, Frau Janzen und Frau Helms am Erntefest.

Der Zug der Erntewagen kam mit etwas Verspätung am DGH an, mit an Bord war die prachtvolle Erntekrone, gebunden mit den typischen Heiligenfelder Getreiden und Blumen. 

Nachdem die Erntekrone mit viel Applaus an die Hallendecke gezogen wurde, eröffneten die Schülerinnen und Schüler unter der Regie von Frau Helms die kleine Feierstunde mit dem Kanon "Hejo, spann den Wagen an". Es folgten noch das Gedicht "Der Herbst steht auf der Leiter" und der "Kartoffelsong". Für jeden Beitrag gab es viel Applaus.

Nach einer Rede vom Ortbürgermeister Herrn Hartje und einer kurzen Andacht von Frau Pastorin Hermsmeyer wurden alle Schülerinnen und Schüler mit Süßigkeiten belohnt.

Danke an alle, die mitgemacht haben!

Monatskreis September

Am letzten Schultag traf sich die Schulgemeinschaft zum Monatskreis in der Pausenhalle.

Die beiden Moderatoren (siehe Foto) führten gekonnt durch das Programm.

Neben jahreszeitlich passenden Gedichten, Rätseln und Liedern verschiedener Klassen wurden auch die neuen Mitarbeiter von Frau Bünstorf begrüßt: Frau Siebeneicker und Frau Adolph arbeiten seit Anfang August als pädagogische Mitarbeiter an der Schule. Frau Pestrup ist unsere Referendarin mit den Fächern Deutsch und Kunst. Frau Hartje unterstützt in vielen Klassen im Rahmen des Freiwilligen sozialen Jahres. Herzlich Willkommen bei uns!

Frau Neitemeier konnte noch einige Sportabzeichen verleihen, weil viele Kinder die fehlenden Disziplinen nach den Ferien noch absolviert hatten. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Am Ende sangen alle Schülerinnen und Schüler zusammen "Der Herbst ist da". Begleitet wurden sie von Frau Helms am Keyboard.

Wir wünschen allen erholsame und sonnige Herbstferien!

 

Kochen mit Kindern, Leckeres aus Milch

Alle Jahre wieder haben unsere Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, in der Schule mit den Landfrauen unterschiedliche Themen aus dem Bereich gesunde Ernährung zu erarbeiten. In diesem Jahr stand das Thema "Von der Kuh zur Milch" im Mittelpunkt. Am 10. und 11.9. startete das Kochprojekt für die 3. und 4. Klassen mit einer Treckerfahrt zum Milchviehbetrieb der Familie Ehlers nach Wachendorf. In den Stallungen konnten die Kinder hautnah miterleben, wie Tiere artgerecht gehalten werden, was sie zu fressen bekommen und wie es sich anfühlt, wenn ein Kälbchen mit seiner rauhen Zunge die Hand ableckt. Aufregende Momente erlebten die Schülerinnen und Schüler   auch beim Melken einer Kuh, als sie fühlen konnten, wie weich sich ein Euter anfühlt und wie warme Milch aus dem Euter strömt, wenn man die richtige Technik beim Melken anwendet, was gar nicht so leicht ist. Manche Kinder hatten das Glück und konnten die Geburt eines Kälbchen miterleben.

Nach diesen beiden aufregenden Tagen auf dem Milchhof wurde das Thema "Milch"  in der Schule theoretisch und praktisch vertieft. Im Klassenraum gab es Arbeitsblätter und Fühlkisten rund um die "Kuh" sowie praktische Aktionen, wie z. B. "Vom Sahne schütteln zur Butter - Kräuterbutter". In der Küche wurden derweil allerlei leckere Gerichte aus verschiedenen Milchsorten und -produkten von den SchülerInnen, zwei Eltern und drei Landfrauen zubereitet. Am Endes des Schultages verputzten alle gemeinsam mit großem Vergnügen das gesunde und selber zubereitete Essen. 

Vielen lieben Dank an alle Eltern, die mitgeholfen haben, an Olli Wesemann, der jedes Jahr seinen Wagen und Trecker zur Verfügung stellt und die Kinder zu den Höfen fährt und an das Versicherungsbüro Sievers aus Okel, die jedes Jahr die Versicherungskosten für die Fahrten zu den Höfen übernehmen. Ein großes Lob auch an Annegret Harries, die diese Aktion jedes Jahr aufs Neue so gelungen vorbereitet und durchführt.

Die 3.und 4. Klassen haben viel über gesunde Milch und Milchprodukte gelernt, wer weiß, vielleicht ist ja der eine oder andere "Milchbauer in Spee" auf den Geschmack gekommen.  

 

Lauf- und Sportabzeichen

Wie schon in den letzten Jahren haben wir uns auch 2018 am niedersächsischen Laufabzeichen-Wettbewerb beteiligt. Alle Schulen die das Laufabzeichen abnehmen, können hier teilnehmen.

Die Wertung wird dabei unterteilt in Grund- und weiterführende Schulen und bei den Grundschulen zusätzlich in die mit weniger bzw. mehr als 150 Schülerinnen und Schülern.

 

Wir fielen in diesem Jahr in die Kategorie der Schulen mit über 150 Kindern und konnten den 5. Platz von 52 teilnehmenden Schulen belegen! Herzlichen Glückwunsch an alle Läuferinnen und Läufer!

 

Bei unserem diesjährigen Sportfest gab es wieder die Möglichkeit, das Sportabzeichen zu erlangen.

Hierfür müssen Leistungen in den Bereichen Kraft, Ausdauer, Koordination und Schnelligkeit erbracht werden. Außerdem ist die Schwimmfähigkeit nachzuweisen.

 

64 Kinder schafften dies auf Anhieb. Einigen Kindern fehlten einzelne Leistungen, die sie nun nach fleißigem Üben in den Sommerferien nachträglich erbracht haben. So haben nun weitere 17 und somit insgesamt 81 Kinder das Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold geschafft! Auch hierzu herzlichen Glückwunsch!

 

Einschulung 2018

Ein wenig aufgeregt, neugierig und schon sehr gespannt, was man nun so alles in der Schule lernt,  kamen 39 Erstklässler mit ihren Eltern, Verwandten und Freunden zur Einschulungsfeier in die schön geschmückte Sporthalle .

 

Nach der Begrüßung der Kinder und Erwachsenen durch Frau Bünstorf, begann das bunte Programm mit dem Theaterstück der Klasse 2b unter Leitung von Frau Meyer "Der Löwe, der nicht lesen und schreiben konnte". Die Klasse 2a mit Frau Meinke als Klassenlehrerin schloss sich mit einem Buchstaben-Rap an und zum Schluss stellte Frau Bünstorf in einem kleinen Gedicht fest, was Kinder, die zur Schule kommen, alles brauchen. 

 

Danach ging es dann auch schon zum Triumphmarsch aus Aida und durch das Spalier der 2. Klassen in die Klassenräume zum ersten "Unterricht". Eltern und andere Verwandte fanden sich auf dem Schulhof ein, wo die Eltern der 2. Klassen belegte Brötchen und warme und kalte Getränke zum Verzehr vorbereitet hatten.

 

Nachdem die Kinder ihre Unterrichtsstunde beendet hatten, erhielten sie von den Eltern gasgefüllte Luftballons mit einer Postkarte daran, die der Förderverein vorbereitet hatte und ließen sie nach einem Countdown gemeinsam fliegen. Auf den Karten hatten die Eltern den Namen und die Adresse ihres Kindes notiert, sodass ein möglicher Finder die Karte zurückschicken konnte. Ein Luftballon flog besonders weit: Jane aus der Klasse 1b bekam ihre Karte aus Uelzen zurückgeschickt.

 

Mit diesem stimmungsvollen Bild wurde auch in diesem Jahr wieder die Einschulung in Heiligenfelde beendet. Ein großer Dank gebührt all jenen, die diesen Tag unvergesslich machen, den Schülern, Lehrern und Eltern der 2. Klasse, den Kolleginnen, dem Förderverein, dem Hausmeister, der Sekretärin und natürlich den Erstklässlern und ihren Eltern. Dieses Miteinander schafft in unserer Schule von Anfang an ein vertrauensvolles Klima, in dem sich die Kinder hoffentlich wohlfühlen und sorgenfrei entwickeln können.