Feueralarm-Übung in der Schule

Am Freitag um 9 Uhr ertönte das Alarmsignal in der Schule. Alle Schüler verließen zusammen mit den Lehrkräften ruhig und schnell das Gebäude und sammelten sich auf dem Sportplatz. Dort meldeten alle Lehrkräfte der Evakuierungshelferin Frau Bünstorf, dass sämtliche Schüler aus der Schule evakuiert wurden.

Kurze Zeit später rollten diverse Feuerwehrautos mit Blaulicht an. Die Ortsfeuerwehren aus Heiligenfelde, Wachendorf und Jardinghausen waren alarmiert worden und begannen ihre Schläuche auszurollen. Vom Komposthaufen stieg sogar dicker Rauch auf.

Zum Glück konnte Frau Bünstorf per Megaphon Entwarnung geben: Es handelte sich um eine Feueralarm-Übung in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr.

Während die Schüler und Lehrkräfte in die Turnhalle gebracht wurden, übten die beteiligten Feuerwehrleute, wie bei einem Brand in einem großen Gebäude vorzugehen ist. Herr Nisse hatte im Vorfeld einige Aufgaben für die anrückenden Feuerwehren inszeniert: Dichter Diskonebel behinderte die Sicht im Gebäude. So war es gar nicht einfach, verschiedene Rettungspuppen zu finden und zu bergen. Auf dem Komposthaufen musste ein Brand gelöscht werden, was von der gesamten Schulgemeinschaft interessiert verfolgt wurde.

Nach gut einer Stunde konnten die Schüler in ihre Klassen zurückkehren. So gehen alle mit vielen neuen Eindrücken ins Wochenende. 

 

Schulmöbel zu verkaufen

Nach den Herbstferien bekommt der
4. Jahrgang neue Tische und Stühle. Die alten Modelle sind in die Jahre gekommen und haben ausgedient. Trotzdem sind die Möbel noch stabil und benutzbar.

Wir können diese verkaufen. Das eingenommene Geld kommt direkt der Schule zu Gute.

Melden Sie sich gerne in der Schule, wenn Sie an Tischen und Stühlen für zu Hause interessiert sind.

Erntefest 2018

Am ersten Ferientag beteiligte sich der 3. Jahrgang zusammen mit den Lehrerinnen Frau Kotsch, Frau Janzen und Frau Helms am Erntefest.

Der Zug der Erntewagen kam mit etwas Verspätung am DGH an, mit an Bord war die prachtvolle Erntekrone, gebunden mit den typischen Heiligenfelder Getreiden und Blumen. 

Nachdem die Erntekrone mit viel Applaus an die Hallendecke gezogen wurde, eröffneten die Schülerinnen und Schüler unter der Regie von Frau Helms die kleine Feierstunde mit dem Kanon "Hejo, spann den Wagen an". Es folgten noch das Gedicht "Der Herbst steht auf der Leiter" und der "Kartoffelsong". Für jeden Beitrag gab es viel Applaus.

Nach einer Rede vom Ortbürgermeister Herrn Hartje und einer kurzen Andacht von Frau Pastorin Hermsmeyer wurden alle Schülerinnen und Schüler mit Süßigkeiten belohnt.

Danke an alle, die mitgemacht haben!

Monatskreis September

Am letzten Schultag traf sich die Schulgemeinschaft zum Monatskreis in der Pausenhalle.

Die beiden Moderatoren (siehe Foto) führten gekonnt durch das Programm.

Neben jahreszeitlich passenden Gedichten, Rätseln und Liedern verschiedener Klassen wurden auch die neuen Mitarbeiter von Frau Bünstorf begrüßt: Frau Siebeneicker und Frau Adolph arbeiten seit Anfang August als pädagogische Mitarbeiter an der Schule. Frau Pestrup ist unsere Referendarin mit den Fächern Deutsch und Kunst. Frau Hartje unterstützt in vielen Klassen im Rahmen des Freiwilligen sozialen Jahres. Herzlich Willkommen bei uns!

Frau Neitemeier konnte noch einige Sportabzeichen verleihen, weil viele Kinder die fehlenden Disziplinen nach den Ferien noch absolviert hatten. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Am Ende sangen alle Schülerinnen und Schüler zusammen "Der Herbst ist da". Begleitet wurden sie von Frau Helms am Keyboard.

Wir wünschen allen erholsame und sonnige Herbstferien!

 

Kochen mit Kindern, Leckeres aus Milch

Alle Jahre wieder haben unsere Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, in der Schule mit den Landfrauen unterschiedliche Themen aus dem Bereich gesunde Ernährung zu erarbeiten. In diesem Jahr stand das Thema "Von der Kuh zur Milch" im Mittelpunkt. Am 10. und 11.9. startete das Kochprojekt für die 3. und 4. Klassen mit einer Treckerfahrt zum Milchviehbetrieb der Familie Ehlers nach Wachendorf. In den Stallungen konnten die Kinder hautnah miterleben, wie Tiere artgerecht gehalten werden, was sie zu fressen bekommen und wie es sich anfühlt, wenn ein Kälbchen mit seiner rauhen Zunge die Hand ableckt. Aufregende Momente erlebten die Schülerinnen und Schüler   auch beim Melken einer Kuh, als sie fühlen konnten, wie weich sich ein Euter anfühlt und wie warme Milch aus dem Euter strömt, wenn man die richtige Technik beim Melken anwendet, was gar nicht so leicht ist. Manche Kinder hatten das Glück und konnten die Geburt eines Kälbchen miterleben.

Nach diesen beiden aufregenden Tagen auf dem Milchhof wurde das Thema "Milch"  in der Schule theoretisch und praktisch vertieft. Im Klassenraum gab es Arbeitsblätter und Fühlkisten rund um die "Kuh" sowie praktische Aktionen, wie z. B. "Vom Sahne schütteln zur Butter - Kräuterbutter". In der Küche wurden derweil allerlei leckere Gerichte aus verschiedenen Milchsorten und -produkten von den SchülerInnen, zwei Eltern und drei Landfrauen zubereitet. Am Endes des Schultages verputzten alle gemeinsam mit großem Vergnügen das gesunde und selber zubereitete Essen. 

Vielen lieben Dank an alle Eltern, die mitgeholfen haben, an Olli Wesemann, der jedes Jahr seinen Wagen und Trecker zur Verfügung stellt und die Kinder zu den Höfen fährt und an das Versicherungsbüro Sievers aus Okel, die jedes Jahr die Versicherungskosten für die Fahrten zu den Höfen übernehmen. Ein großes Lob auch an Annegret Harries, die diese Aktion jedes Jahr aufs Neue so gelungen vorbereitet und durchführt.

Die 3.und 4. Klassen haben viel über gesunde Milch und Milchprodukte gelernt, wer weiß, vielleicht ist ja der eine oder andere "Milchbauer in Spee" auf den Geschmack gekommen.  

 

Lauf- und Sportabzeichen

Wie schon in den letzten Jahren haben wir uns auch 2018 am niedersächsischen Laufabzeichen-Wettbewerb beteiligt. Alle Schulen die das Laufabzeichen abnehmen, können hier teilnehmen.

Die Wertung wird dabei unterteilt in Grund- und weiterführende Schulen und bei den Grundschulen zusätzlich in die mit weniger bzw. mehr als 150 Schülerinnen und Schülern.

 

Wir fielen in diesem Jahr in die Kategorie der Schulen mit über 150 Kindern und konnten den 5. Platz von 52 teilnehmenden Schulen belegen! Herzlichen Glückwunsch an alle Läuferinnen und Läufer!

 

Bei unserem diesjährigen Sportfest gab es wieder die Möglichkeit, das Sportabzeichen zu erlangen.

Hierfür müssen Leistungen in den Bereichen Kraft, Ausdauer, Koordination und Schnelligkeit erbracht werden. Außerdem ist die Schwimmfähigkeit nachzuweisen.

 

64 Kinder schafften dies auf Anhieb. Einigen Kindern fehlten einzelne Leistungen, die sie nun nach fleißigem Üben in den Sommerferien nachträglich erbracht haben. So haben nun weitere 17 und somit insgesamt 81 Kinder das Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold geschafft! Auch hierzu herzlichen Glückwunsch!

 

Einschulung 2018

Ein wenig aufgeregt, neugierig und schon sehr gespannt, was man nun so alles in der Schule lernt,  kamen 39 Erstklässler mit ihren Eltern, Verwandten und Freunden zur Einschulungsfeier in die schön geschmückte Sporthalle .

 

Nach der Begrüßung der Kinder und Erwachsenen durch Frau Bünstorf, begann das bunte Programm mit dem Theaterstück der Klasse 2b unter Leitung von Frau Meyer "Der Löwe, der nicht lesen und schreiben konnte". Die Klasse 2a mit Frau Meinke als Klassenlehrerin schloss sich mit einem Buchstaben-Rap an und zum Schluss stellte Frau Bünstorf in einem kleinen Gedicht fest, was Kinder, die zur Schule kommen, alles brauchen. 

 

Danach ging es dann auch schon zum Triumphmarsch aus Aida und durch das Spalier der 2. Klassen in die Klassenräume zum ersten "Unterricht". Eltern und andere Verwandte fanden sich auf dem Schulhof ein, wo die Eltern der 2. Klassen belegte Brötchen und warme und kalte Getränke zum Verzehr vorbereitet hatten.

 

Nachdem die Kinder ihre Unterrichtsstunde beendet hatten, erhielten sie von den Eltern gasgefüllte Luftballons mit einer Postkarte daran, die der Förderverein vorbereitet hatte und ließen sie nach einem Countdown gemeinsam fliegen. Auf den Karten hatten die Eltern den Namen und die Adresse ihres Kindes notiert, sodass ein möglicher Finder die Karte zurückschicken konnte. Ein Luftballon flog besonders weit: Jane aus der Klasse 1b bekam ihre Karte aus Uelzen zurückgeschickt.

 

Mit diesem stimmungsvollen Bild wurde auch in diesem Jahr wieder die Einschulung in Heiligenfelde beendet. Ein großer Dank gebührt all jenen, die diesen Tag unvergesslich machen, den Schülern, Lehrern und Eltern der 2. Klasse, den Kolleginnen, dem Förderverein, dem Hausmeister, der Sekretärin und natürlich den Erstklässlern und ihren Eltern. Dieses Miteinander schafft in unserer Schule von Anfang an ein vertrauensvolles Klima, in dem sich die Kinder hoffentlich wohlfühlen und sorgenfrei entwickeln können.

 

 

Abschiedsfeier vor den Sommerferien

Zum letzen Mal vor den Sommerferien erlebten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen unsere Abschlussfeier. Mit feinem Witz führte Frau Bünstorf durch das bunte vielfältige Programm, welches mit den Ehrungen startete. In diesem Jahr haben sehr erfolgreich an der Mathe-Oympiade Tammo B., Julian F. und Thore S. teilgenommen und einen zweiten sowie 2 dritte Preise bekommen. Als nächstes wurden alle Leselernhelferinnen, unsere beiden Praktikantinnen aus dem FSJ und dem Bundesfreiwilligendienst sowie weitere fleißige Helfer auf die Bühne gebeten. Als Dankeschön für ihre tolle Unterstützung überreichten Schülerinnen aus der 3. Klasse  Blumensträuße an alle. Einen besonderen Dank sprach Frau Bünstorf Frau Peperkorn aus, die in diesem Jahr mit ihrem letzten Sohn die Grundschule als langjährige Elternvertreterin und Vorsitzende des Fördervereins verlässt. Nach einem wunderschön anzusehenden Bändertanz, aufgeführt von den zweiten Klassen, präsentierten die beiden 4. Klassen jeweils ihre Klassenlieder und tanzten beschwingt Rock`n Roll. Ein weiteres Highlight waren die beiden Darbietungen der Tanz-AG. Mit Blumen, Geschenken und einer musikalischen Präsentation der Klasse 4b endete unsere Abschluss- und Verabschiedungsfeier. "Hurra, endlich frei"! Schöne, erholsame Sommerferien und einen guten Start in das neue Schuljahr wünschen wir allen Schülerinnen und Schülern, Lehrern und Eltern. 

Das Kollegium der Astrid-Lindgren-Grundschule Heiligenfelde

Alexander Steffensmeier liest in der Grundschule

Am Donnerstagvormittag war es einmal wieder soweit. Die Erst- und Zweitklässler konnten an einer „Lesung“ teilnehmen.

Der „Liselotte – Autor“ Alexander Steffensmeier stellte den Schülerinnen und Schülern auf sehr kindgerechte Weise seine Werke und sein Schaffen vor.

Zu Beginn konnten die Kinder eine Geschichte per „Bilderbuchkino“ hören und sehen. Die detailgetreuen Zeichnungen luden zum genaueren Hinsehen und Entdecken, besonders aber zum Lachen ein. Sein zeichnerisches Können zeigte Herr Steffensmeier ebenfalls. Die Kinder konnten zu Beginn des Bildes raten bevor es vollendet wurde und waren somit voll dabei.

Die Abschließende „Kurzgeschichte“ rundete die gelungene und fröhliche Veranstaltung ab.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Brüning von der Stadtbibliothek, die uns dieses Erlebnis ermöglicht hat.

 

Nadine Helms

Ein Dorf stellt sich vor

Am 10.06.2018 fand rund um das Dorfgemeinschaftshaus in Heiligenfelde der Aktionstag „Ein Dorf stellt sich vor“ statt.

Natürlich durfte da unsere Heiligenfelder Grundschule nicht fehlen.

Pünktlich zum Auftritt strahlte die Sonne mit unseren Schülerinnen und Schülern um die Wette.

Etwa 70 Kinder zeigten ihr musikalisches Können.

So präsentierten die dritten Klassen einen „Line Dance“ und tanzten passend gekleidet nach Kommandos.

Anschließend kamen alle anwesenden Kinder der Schule auf die Bühne, um textsicher ein neues Lied über Astrid Lindgren und unsere Schule zu singen.

Die Freude und Verbundenheit war ihnen dabei deutlich anzusehen.

Zum Schluss wurde es noch einmal „klassisch“, denn die zweiten Klassen führten einen Bändertanz zum „Ungarischen Tanz Nr. 5“ vom Brahms auf.

Hierbei bewegten die Kinder konzentriert ihre selbstgebastelten Bänder passend zur Musik.

Insgesamt war es eine sehr schöne, freudige und gelungene Vorstellung aller Kinder.

Vielen Dank auch an alle Kinder für das tolle Miteinander und an die Eltern, die das Kommen und somit diesen Auftritt ermöglichten.

 

Nadine Helms

Sportfest in Heiligenfelde

Am Montag war es wieder soweit. Traditionell begann das Sportfest, bei dem die Schülerinnen und Schüler zusätzlich ein Sportabzeichen erwerben konnten, um 8:30 Uhr. An den unterschiedlichsten Stationen zum Werfen, Laufen und Springen zeigten die Schülerinnen und Schüler großes Geschick auf der Jagd nach einer Urkunde und einem Sportabzeichen. Neben den klassischen Übungen, die zu den Bundesjugendspielen gehören, wetteiferten die Kinder auch beim Seilspringen, Standweitsprung und 30m -Lauf miteinander. Die Ergebnisse aus diesen Übungen wurden zum Erwerb eines Sportabzeichens benötigt. Reibungslos und wie im Flug verging ein vergnüglicher und sportlicher Vormittag, nicht zuletzt wegen der hervorragenden Organisation durch Frau Neitemeier und der vielen Helfer, die ermutigt, gemessen, gestoppt und gehakt haben. Dank des Fördervereins konnten sich alle Kinder und Erwachsenen zwischendurch an der Station 9 mit leckerem Obst stärken. Ein herzliches Dankeschön nochmal an alle fleißigen  Helfer, die so einen Tag erst möglich machen. 

Besuch bei der Feuerwehr

Ende Mai war es soweit:

 

Die dritten Klassen der Grundschule Heiligenfelde rückten zu einem Besuch bei der freiwilligen Feuerwehr Syke aus. Dazu mussten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen gar nicht weit gehen, eigentlich nur schräg über die Königstraße, denn dort befindet sich ein Standort der Feuerwehr. In der Feuerwache angekommen, wurden die Kinder von den Mitarbeitern herzlich empfangen. Wie sieht ein Feuerwehrauto von innen aus? Was muss ein Feuerwehrmann während eines Einsatzes anziehen? Wie funktioniert eine Atemschutzmaske? Die Kinder hatten viele Fragen und reichlich Gelegenheit, diese zu stellen und auch, verschiedenste Dinge auszuprobieren, unter anderem , wie man sich in einem Raum voller Rauch fühlt und wie man sich in so einer Situation verhalten soll. Auch das Tragen des Feuerschutzanzuges und das Ausprobieren der Atemschutzmasken war ein Highlight für die Kinder. Nicht nur die praktischen Erfahrungen waren interessant, sondern auch die vielen weiteren Aspekte rund um die Arbeit der Feuerwehr faszinierten die Kinder. Mit vielen neuen Eindrücken und detailliertem Wissen rund um die Feuerwehr verabschiedeten sich die Kinder und Lehrer nach ca. 2 Stunden und bedankten sich ganz herzlich bei den Mitarbeitern der Feuerwehr, die sich extra die Zeit genommen hatten, den Schülerinnen und Schülern einen spannenden Vormittag zu ermöglichen. 

Laufabzeichen

Lauftag an der Astrid-Lindgren Grundschule Heiligenfelde

 

Anfang Mai fand bei schönstem Sommerwetter an der Astrid-Lindgren Grundschule Heiligenfelde der alljährliche Lauftag statt.

Bei dem Lauftag geht es darum, möglichst ausdauernd im eigenen Tempo zu laufen. Je nach erreichter Zeit gibt es dafür ein Laufabzeichen des Deutschen Leichtathletikverbandes. Das erste Abzeichen in grün bekommen die Schüler bereits nach 15 Minuten. Ein rotes Abzeichen ist nach 30 Minuten laufen erreicht. Wer sogar 60 Minuten läuft, erhält ein blaues Abzeichen.

Motiviert warteten die Schüler der Klassen 1 bis 4 zusammen mit den Schülern der Erlenschule auf das Startsignal. Auf den Runden rund um das Fußballfeld hinter der Schule wurden die Läufer von Lehrkräften unterstützt. Martina Neitemeier, Sandra Ortmann und Antje Meinke hatten ebenso ihre Laufschuhe mitgebracht und sorgten für zusätzliche Motivation.

Kurz vor dem Finale nach 60 Minuten sorgte ein Wasserschlauch für Abkühlung. Auch sorgte der Förderverein mit Eis am Stiel für einen leckeren Abschluss.

 

Initiatorin Martina Neitemeier ist mit den Ergebnissen nach einer intensiven Vorbereitung im Sportunterricht sehr zufrieden: Insgesamt wurde das Abzeichen für 15 Minuten Laufen zwölf Mal verliehen, 18 Kinder bekamen ein Abzeichen für 30 Minuten und unglaubliche 125 Schülerinnen und Schüler liefen volle 60 Minuten lang.

Monatskreis zu Ostern 2018

Am Freitag vor den Osterferien war es wieder soweit. Die Schüler und Schülerinnen aller Klassen zeigten ihr sportliches und dichterisches Können in der Sporthalle. Sie führten einen bunten Mix aus Gedichten, Tanz und sportlichen Darbietungen am Boden und am Minitrampolin auf. Eltern, Mitschüler und Besucher waren begeistert. Frau Bünstorf nutzte die Gelegenheit und stellte sich als kommisarische Leiterin der Astrid-Lindgren-Grundschule vor.

 

 

Rosenmontag 2018

Wie gut, wenn man als Schule einen Kapitän an Bord hat, der die Schulgemeinschaft sicher und kompetent durch die aufregenden Vielseitigkeiten einer Faschingsveranstaltung leiten kann. Mit Konzept und Engagement lud Nadine Helms alle Kinder und Erwachsene zu einem Flug durch den Faschingsvormittag ein und sammelte die Kinder am Ende ihrer Reise wieder gekonnt ein.

Dazwischen lag alles, was das Kinderherz bergehrt: Polonaise, Kostümschau, Geisterbahn, Bewegungsparcour, Cafeteria, Saftbar, Spieleräume, Buttonmaschine, Karaoke und als Abschluss natürlich das Fliegerlied. Jeder konnte sich nach Herzenslust austoben und mal die aufregenderen und mal die ruhigeren Orte aufsuchen.

Mit viel Aufwand hatten Eltern und Lehrerinnen ein kleines Faschingsparadies für die Kinder inszeniert, wodurch der gewohnte Schulalltag für ein paar Stunden einer ausgelassenen Selbstbestimmung weichen konnte.

Für die Bereitschaft zur Mithilfe bedankt sich die Schule ausdrücklich bei den Eltern, die hoffentlich auch ihren Spaß an der Veranstaltung hatten. Ebenso gilt der Dank dem Kollegium, das sich selbst in karnevalistische Schale geworfen  keine Mühen gescheut hat, den Kleinen und Kleinsten eine würdige Umgebung zu schaffen.

Weitere Bilder sind auch unter der Überschrift Fotogalerie zu finden.